Home Über Kômyôji Veranstaltungen Mitgliedschaft Kontakt/Impressum

 

Grundkurs Buddhismus -
Lehre und Praxis des Gautama

Welche Einsichten erlangte der Buddha?
Wie können seine Erkenntnisse heutigen Menschen in Europa zu einem erfüllten Leben in Bewusstheit und Verantwortlichkeit verhelfen?
Ein Jahresprogramm zum Nachdenken, Üben und Meditieren


Der Buddha

Vor etwa 2500 Jahren unterwies der Weise Gautama Siddhartha einen stets wachsenden Schülerkreis in Indien, wie man sein Dasein selbst in die Hand nimmt, um von der Schlaffheit zur Wachheit, von Gier und Hass zur Besonnenheit, von Irrtum und Verblendung zur Einsicht zu gelangen. Seine Ideen, die viele vom Leiden zur Freude führten, verbreiteten sich weit über Asien. Weil er mit seiner Lehre zahllosen Menschen jeder folgenden Generation half, wurden für ihn wahrscheinlich mehr Denkmäler errichtet als weltweit jeder anderen Persönlichkeit. Auf seine gleichsam einfache wie tiefe Lehre gründete man bedeutende philosophische und religiöse Systeme, die in den Kulturen fast jedes Landes in Süd- und Ostasien eindrucksvolle Spuren hinterließen.
Alle die schöpferischen Fortentwicklungen, die derart in den vergangenen 2500 Jahren auf Basis des Wirkens von Gautama Siddhartha unter anderem in Indien, China, Korea, Japan und Tibet entstanden, können leicht die älteren Schichten verdecken, aus denen sie hervorgingen.
Der Grundkurs: Lehre und Praxis des Gautama stellt die Aussagen des Buddha nach den ältesten fassbaren Quellen dar, die sich in den indischen Sprachen Pâli und Sanskrit sowie Übersetzungen solcher Texte in andere Sprachen - wie das Chinesische - erhielten. Er rekonstruiert allgemein verständlich und doch auf Grundlage wissenschaftlicher Forschung, die Erkenntnisse und Übungsanleitungen des Buddha in ihrer frühesten erkennbaren Gestalt.

 

Grundkurs Buddhismus:
Anliegen und Zielgruppe

Der Grundkurs verfolgt zwei Ziele:
- Systematisch die Lehre des Buddha kennen zu lernen und
- daraus praktische Impulse für ein bewusstes und selbst bestimmtes Leben zu gewinnen.

Er richtet sich entsprechend an Menschen, welche die Lehre des Buddha systematisch kennen lernen und sich regelmäßig oder fallweise durch praktische Versuche mit ihr auseinandersetzten möchten.
Wie die Philosophie des Sokrates und die Weisheit des Konfuzius ist die Lehre des Gautama Siddhartha kein Bekenntnis oder Dogma, sondern liefert Anregungen zu einem bewussten und erfüllten Leben. Im Grundkurs Buddhismus: Lehre und Praxis des Gautama geht es deshalb nicht um ein Vermitteln des "Buddhismus" als Weltanschauung oder Religion.
Entsprechend bewährt sich der Kurs für alle Interessenten, seien sie Christen, Atheisten oder Menschen ohne spezifische Anschauungen. Der Kurs dient gleichfalls Buddhisten aller Richtungen oder Praktizierenden buddhistischer Meditationsmethoden (wie Zen, tibetische Richtungen oder Vipassanâ), die durch eine Auseinandersetzung mit deren Ursprüngen ein vertieftes Verständnis ihres Übens erlangen möchten.
Wen Reisen in Länder wie China, Japan, Thailand, Myanmar oder Sri Lanka führen, erfährt durch diesen Kurs, welche Lehren der Buddha verkündete, dessen Bild in diesen Ländern nahezu allgegenwärtig ist. Er wird klarer begreifen, was er beobachtet.
Der Kurs wurde im Rahmen von Kômyôji unter Leitung des Buddhismus-Spezialisten Volker Zotz entwickelt. Sein Buch Mit Buddha das Leben meistern (Rowohlt Verlag, 10. Aufl. 2010) kann in knapper Form einen Eindruck von Stil und Zielrichtung des Kurses vermitteln. Informationen zum Buch:
www.mit-buddha-das-leben-meistern.at

 

Fernkurs Buddhismus
Kurzinfo:

Art: Fernkurs auf Skriptenbasis zum Nachdenken, Üben und Meditieren. Wissenschaftlich fundiert - allgemein verständlich
Zweck: für ein bewusstes, intensives und erfülltes Leben
Zusatzmaterial: online
Fragen & Diskussion: Internes Forum
Autor: Prof. Dr. Volker Zotz
Dauer: ein Jahr
Umfang: 12 Skripten (á 28 Seiten)
Versand: 4 Sendungen á 3 Skripten per Post oder per Mail
Wann: jew. am 1. Januar/April/Juli/Oktober
Anmeldung: jederzeit
Kosten: für Mitglieder von Komyoji kostenlos
Mitgliedsbeitrag: € 30,00 / Monat
Kündigung: jederzeit mit 3 Monaten Frist


--> Info und Anmeldeformular
(pdf zum Ausdrucken und eingescannt per Mail oder per Post senden)


Musterskriptum als pdf

(Auszug zur Ansicht aus dem 1. Skriptum)

Weitere Fragen richten Sie bitte an: office@komyoji.at



Inhalte und Durchführung

Die Lehre Gautamas wird traditionell in die Aspekte Erkenntnis - Ethik - Meditation eingeteilt. Dieser Gliederung folgen auch die Lektionen des Grundkurses. Er umfasst in einem zwölf-monatigen Programm:
- 36 Lektionen zu den Aspekten Erkenntnis (Prajna) - Ethik (Sila) - Meditation (Samadhi)
- 12 Studieneinleitungen (Torana)
- 12 erläuterte Reden des Buddha (Sutra)
- verschiedene Ergänzungen und Hinweise

- weitere Artikel zur Vertiefung im Online-Bereich
- Online-Forum für Fragen und Diskussion
- Fragen an Komyoji per E-Mail

Der Aspekt der Erkenntnis umfasst die Philosophie und Psychologie des Buddha. Jener der Ethik widmet sich der Analyse und Korrektur des eigenen Verhaltens. In der Meditation nach Gautama geht es um das Gewahrwerden des eigenen Wesens als Körper, Fühlen und Denken sowie die Schulung eines bewussten und absichtsvollen Handelns.
Das Material wird monatlich an die Teilnehmer des Kurses in Form von Skripten verschickt. Es ist in sich vollständig, weshalb zum fortlaufenden Verständnis keine weitere Lektüre von Büchern erforderlich ist. Jene, die sich jedoch in bestimmte Aspekte weiter vertiefen wollen, finden zu den Lektionen entsprechende Hinweise auf Online-Ressourcen und Literatur.
Anregungen zur persönlichen Reflektion dienen bei jeder Lektion der eigenen Kontrolle des Verständnisses.
Im neuen Forumsbereich gibt es neben der Möglichkeit zum Herunterladen ergänzender Materialen auch die Gelegenheit, sich mit anderen Mitgliedern bezüglich des Kurses auszutauschen, über verwandte Themen zu diskutieren und Fragen zu Inhalten des Kurses zu deponieren. Im Mitgliederbereich gestellte Fragen werden von hierfür geschulten Mitgliedern beantwortet und können von allen diskutiert werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Fragen außerhalb des Mitgliederbereichs per E-Mail zu stellen, die gegebenenfalls an den Autor des Kurses, Prof. Dr. Volker Zotz, weitergeleitet werden.
Auf den Grundkurs bauen verschiedene Erweiterungen auf, unter denen auf Wunsch nach dessen Abschluss gewählt werden kann. Diese umfassen einerseits Vertiefungen zur Lehre des Buddha und der von ihm gelehrten Meditationspraxis auf Grundlagen der alten Quellen in Pâli, andererseits weitere Traditionen, die sich aus dem Wirken des Buddha entwickelten (zum Beispiel Kurse zum Mahâyâna wie "Jôdo Shinshû" oder "Tibetische Mystik").


Teilnahmebedingungen

Einschreibung in den Grundkurs Buddhismus: Lehre und Praxis des Gautama ist nur für Mitglieder von "Kômyôji - Eurasischer Humanismus und interkulturelle Spiritualität" möglich. Zur Teilnahme am Grundkurs: Lehre und Praxis des Gautama und anderen Kursen besteht die Möglichkeit einer "studierenden Mitgliedschaft". Der Monatsbeitrag eines studierenden Mitglieds bei Kômyôji beträgt Eur 30.--.
Studierende Mitglieder erhalten neben ihrer Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen Informationen über die Arbeit von Kômyôji und werden zu Veranstaltungen wie Seminaren und Tagungen eingeladen. Eine Abmeldung der Mitgliedschaft ist jederzeit unter Einhaltung einer Frist von drei Monaten möglich.

Anfragen bitte an office@komyoji.at

Anmeldeformular zum Ausdrucken

 

>> nach oben