Start/Aktuelles
Bücher
Weitere Publikationen
Vorträge
Consulting/Training
Persönliches Wachstum
Audio & Video
Projekte
Forschung
Universitäten
Medienecho
Biographisches

Kontakt / Impressum

 
: persönliches wachstum

 

Vom Leben & Denken asiatischer Traditionen lernen
Volker Zotz vermittelt philosophische Themen, die dem persönlichen Wachstum der Teilnehmer dienen. Entsprechende Veranstaltungen finden zumeist im Rahmen von "Komyoji" statt. Aktuelle Veranstaltungen siehe:

http://www.komyoji.at/content/veranstaltungen.htm

 

Darüber hinaus bietet er derzeit folgende Veranstaltungen für Gruppen an:


 

Buddha für Praktiker
Die mehr als 2500 Jahre alte Philosophie des Buddha Gautama hält zahlreiche wertvolle Impulse bereit, die zu einem sinnvollen und glücklichen Dasein verhelfen können. Durch praktische Übungen der Meditation wird buddhistische Philosophie zur persönlichen Erfahrung. Gautamas Aussagen helfen dem Teilnehmer, sein Dasein bewußter, verantwortlicher und freier zu gestalten. Das Seminar regt im Sinn des Buchs Mit Buddha das Leben meistern zur Wandlung des Lebens an.


 

Europa - Indien - Ostasien: Drei Stile des Denkens. Flexibilität durch Perspektivenwechsel
Wege aus dem kulturbedingt eindimensionalen Denken: Wer weiß, aus welchen unterschiedlichen Perspektiven man in Indien, China und Europa denkt, wird automatisch flexibler. Er kann vertraute durch komplementäre Sichtweisen ergänzen, womit er sich selbst und seine Aufgaben in neuem Licht erkennt.
Volker Zotz, der zehn Jahre in Japan lebte, ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zu Themen der Philosophie und Kultur Indiens, Chinas und Japans, z.B. Geschichte der buddhistischen Philosophie im Rowohlt Verlag, ebenfalls in mehrere Sprachen übersetzt.



Weitere Informationen finden Sie bei

Kômyôji - Eurasischer Humanismus und Interkulturelle Spiritualität

www.komyoji.at


 

::::::::::::::::::::::::::::::::::

"Ein Weg zu innerer Freiheit kann niemals von blindem Gehorsam geprägt sein. Nur freie Schritte führen in die Freiheit!"
Volker Zotz: Freiheit und Glück. München 1987, S. 29.

::::::::::::::::::::::::::::::::::