Start/Aktuelles
Bücher
- Sogar der Gute ...
Weitere Publikationen
Vorträge
Consulting/Training
Persönliches Wachstum
Audio & Video
Projekte
Forschung
Universitäten
Medienecho
Biographisches

Kontakt / Impressum

 
: bücher ...

Sogar der Gute wird erlöst, um wieviel mehr der Böse

Sogar der Gute wird erlöst, um wieviel mehr der Böse
Der Weg des buddhistischen Meisters Shinran
Takamaro Shigaraki
Übersetzt und mit einem Vorwort von Volker Zotz
Luxembourg: Kairos Edition 2004
104 Seiten
ISBN 2-9599829-2-4
:: bei Amazon bestellen

“Wie einfach und schwierig zugleich: Sehen, dass mein Ich-Sein als Mensch das gleiche ist wie das Fels-Sein des Felsens, das Baum-Sein des Baumes und das Blume-Sein der Blume. Ich bin nicht getrennt von all diesen, bin nicht verschieden vom Wassertropfen, der im Strom fließt, als Regen fällt, im Nebel wallt, im Zapfen gefriert, im gewaltigen Ozean wogt, oder als kleinstes Teilchen einer sich stets wandelnden Wolke an einem fernen Horizont vorüberzieht. In einer Welt zu leben, in der alle Objekte als Subjekte gleichwertig sind, heißt im Land des Buddha sein.” (Takamaro Shigaraki)


"Shigaraki versucht einerseits in der Interpretation des Buddhismus zu Shinran zurückzukehren, andererseits die erstarrten Organisationsformen der Jôdo Shinshû von diesem Standort aus zu hinterfragen. Wegen seiner als häretisch verdächtigten existentialistischen Interpretation Shinrans, die im Zusammenhang mit der von ihm kritisierten staatstragenden Rolle des Honganji während des Zweiten Weltkriegs steht, kam es sogar zu einem Verfahren gegen ihn vor dem religiösen Gericht des Tempels. Doch sein beachtlicher Einfluss auf viele Buddhologen der jüngeren Generation ließ ihn schließlich zum Rektor der mit dem Nishi Honganji verbundenen Ryûkoku-Universität in Kyôto werden. 'Gestern war ich Ketzer, heute bin ich Rektor der Universität,'sagte er mir einmal lächelnd und fügte hinzu: 'Wer weiß, was morgen kommt?'"
Aus der Einführung von Volker Zotz zu Sogar der Gute wird erlöst, um wieviel mehr der Böse, S. 18


:: nach oben